Banngut, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBann-gut
WortzerlegungBannGut2
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch
Synonym zu Bannware

Verwendungsbeispiele für ›Banngut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erste Gruppe von Seite 173 bis 181 betrifft die Frage des Banngutes.
o. A.: Einhundertvierundzwanzigster Tag. Mittwoch, 8. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19895
Die dritte Gruppe, Mylord, enthält Einzelheiten über das System zur Prüfung von Banngut.
o. A.: Einhundertdreiundzwanzigster Tag. Dienstag, 7. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19878
Davon führten zwölf Banngut aus dem Fernen Osten, so daß es sich keineswegs um einen ersten Versuch handelte, die Blockade zu durchbrechen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]
Der als Zeuge vernommene Kapitän der "Rhea" erklärte, guten Glaubens gewesen zu sein, kein Banngut an Bord zu haben.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 17.03.1940
Zitationshilfe
„Banngut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Banngut>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Banngebiet
Bannführer
Bannformel
Bannfluch
Bannerträger
Bannherr
bannig
Bannkreis
Bannmeile
Bannrecht