Bannmeile, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bann-mei-le
Wortzerlegung Bann Meile
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
historisch nähere Umgebung einer Stadt, in der besondere Vorschriften galten
2.
nähere Umgebung von Regierungsgebäuden o. Ä., in der Versammlungsverbot besteht

Thesaurus

Synonymgruppe
Bannkreis · Bannmeile · befriedeter Bezirk
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Bannmeile‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bannmeile‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bannmeile‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies ist auch in Bonn so; dort gibt es auch eine Bannmeile. [Der Spiegel, 12.01.1998]
Im sogenannten Dritten Reich hatte sich das Problem erledigt, da brauchte man wirklich keine Bannmeile mehr. [Die Zeit, 08.07.1996, Nr. 28]
Aber wie sieht es mit dem riesigen Rest außerhalb der engen Bannmeile aus? [Die Zeit, 16.01.1995, Nr. 03]
Was da aufgebaut ist und wie es aufgebaut ist, signalisiert lauter Bannmeilen. [Die Zeit, 07.10.1983, Nr. 41]
Beiden konnte ich die unverwechselbar deutsche Diskussion über die Bannmeile nicht plausibel machen. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.2001]
Zitationshilfe
„Bannmeile“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bannmeile>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bannkreis
Bannherr
Banngut
Banngebiet
Bannführer
Bannrecht
Bannspruch
Bannstrahl
Bannung
Bannwald