Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bannstrahl, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bannstrahl(e)s · Nominativ Plural: Bannstrahlen
Aussprache 
Worttrennung Bann-strahl
Wortzerlegung Bann Strahl
eWDG

Bedeutung

historisch, gehoben siehe auch Bannbulle
Beispiel:
den Bannstrahl schleudern

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausgrenzung · Ausschluss · Bann · Bannfluch · Untersagung · Verbannung · Verbot · Verdammung · Verfemung · Ächtung  ●  Bannstrahl  fig.

Typische Verbindungen zu ›Bannstrahl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bannstrahl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bannstrahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei traf der Bannstrahl der Kritik nicht mehr nur kurdenfreundliche Journalisten. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.1997]
Wie wächst man auf als Mädchen im Bannstrahl der Schönheit einer anderen Frau? [Der Tagesspiegel, 27.11.1998]
Den Faschismus trifft der historische Bannstrahl, weil er der Idee, der er sich verdanken soll, nicht ausreichend gedient hat. [o. A.: Ernst Nolte: "Der europäische Bürgerkrieg". In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1989]]
Heute muss in Deutschland ein Ökonom, der keynesianisches Gedankengut verbreitet, mit dem Bannstrahl der Mehrheit rechnen. [Die Zeit, 04.01.2005, Nr. 02]
Wer allerdings die unsichtbaren Grenzen überschreitet, den trifft der Bannstrahl. [Die Zeit, 20.09.1974, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Bannstrahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bannstrahl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bannspruch
Bannrecht
Bannmeile
Bannkreis
Bannherr
Bannung
Bannwald
Bannware
Banse
Bansen