Barbarin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBar-ba-rin
WortzerlegungBarbar-in

Verwendungsbeispiele für ›Barbarin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also ist sie eine "Barbarin", und als solche muss sie weg.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.2000
Medea ist keine Griechin, sondern eine Barbarin, eine Außenseiterfigur, bei Hans Henny Jahnn eine Negerin.
Die Zeit, 25.09.1981, Nr. 40
In einem Briefwechsel hatte der Lyoner Kardinal-Erzbischof Philippe Barbarin vergeblich versucht, Beney davon abzubringen.
Die Welt, 04.07.2005
Zitationshilfe
„Barbarin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barbarin>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barbarenvolk
Barbarentum
Barbarenstamm
Barbarensitte
Barbarenmusik
barbarisch
Barbarismus
Barbe
Barbecue
barbeinig