Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Barbierstube, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Barbierstube · Nominativ Plural: Barbierstuben
Aussprache 
Worttrennung Bar-bier-stu-be
Wortzerlegung Barbier Stube
eWDG

Bedeutung

veraltend

Verwendungsbeispiele für ›Barbierstube‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mitunter bekommen die Barbierstuben auch Besuch von den Giganten der Hochsee. [Die Zeit, 25.12.1964, Nr. 52]
Die Züge rumpeln durch Barbierstuben, Werkstätten und Schneidereien, passieren dösende Greise, eingeseifte Kinder und Familien beim Mittagsmahl. [Die Zeit, 02.10.2006, Nr. 40]
Jede dieser Barbierstuben, meist ein auffälliger, weithin sichtbarer Korallenblock, wird von einem einzigen Putzerfisch‑Ehepaar betrieben. [Die Zeit, 25.12.1964, Nr. 52]
In einer kleinen Dekoration, einer Barbierstube, ist Julien Duvivier bei der Arbeit. [Die Zeit, 06.12.1951, Nr. 49]
Wie im Piraeus sieht man in offene hallenartige Untergeschosse, darin sind Läden, Restaurants, Barbierstuben; ein großes Caféhaus hat seine Tische über die ganze Straßenbreite gestellt. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 111]
Zitationshilfe
„Barbierstube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barbierstube>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barbierriemen
Barbiermesser
Barbierladen
Barbierhandwerk
Barbierbecken
Barbierzunft
Barbiton
Barbitos
Barbiturat
Barbitursäure