Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Barbiturat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Barbiturats · Nominativ Plural: Barbiturate
Aussprache 
Worttrennung Bar-bi-tu-rat
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Pharmazie Medikament auf der Basis von Barbitursäure, das als Schlaf- und Beruhigungsmittel verwendet wird

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Beruhigungsmittel  ●  Barbiturat  fachspr.

Verwendungsbeispiele für ›Barbiturat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Barbiturate aber waren es auch, mit denen die Kinder im Dritten Reich umgebracht wurden. [Die Zeit, 08.03.1985, Nr. 11]
Als er am Juni 1982 starb, fand man in seinem Blut neben Barbituraten auch Kokain. [Der Tagesspiegel, 31.10.2000]
Von ihnen gibt es eine ganze Palette unterschiedlichster Art (Barbiturate oder T 61). [Bild, 29.06.2000]
Der Versuch, dem querschnittgelähmten, fast blinden und stummen Sohn mit Hilfe einer hochgiftigen Mischung aus Barbituraten beim Sterben zu helfen, ist gescheitert. [Der Tagesspiegel, 26.09.2003]
Das Betäubungsmittelgesetz schreibt vor, dass das tödliche Barbiturat von einem Arzt verschrieben werden muss. [Die Zeit, 03.09.2001, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Barbiturat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barbiturat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barbitos
Barbiton
Barbierzunft
Barbierstube
Barbierriemen
Barbitursäure
Barch
Barchan
Barchent
Barchentbettuch