Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bargeldumlauf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bargeldumlauf(e)s · Nominativ Plural: Bargeldumläufe
Worttrennung Bar-geld-um-lauf

Typische Verbindungen zu ›Bargeldumlauf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bargeldumlauf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bargeldumlauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun, bisher ist der Bargeldumlauf von Jahr zu Jahr kontinuierlich gestiegen. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.1996]
Dann endet die zwei Monate währende Zeit des doppelten Bargeldumlaufes, in dem Deutsche Mark und Euro parallel verwendet werden können. [Die Welt, 04.05.2001]
Nach eigenem Ermessen gibt sie beispielsweise Banknoten aus und regelt damit den Bargeldumlauf. [o. A. [lsb]: Deutsche Bundesbank. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]]
Nach der letzten Meldung, die mir vorliegt, hat der Bargeldumlauf sogar eine abnehmende Tendenz. [Die Zeit, 11.05.1990, Nr. 20]
Ansonsten wäre etwa die Bundesbank mit ihrem dominierenden Bargeldumlauf bei den Gewinnen stark benachteiligt gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2002]
Zitationshilfe
„Bargeldumlauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bargeldumlauf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bargeldmangel
Bargeldabschaffung
Bargeldabhebung
Bargeld
Bargaining
Bargeschäft
Barhocker
Baribal
Barilla
Bariolage