Barium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bariums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBa-ri-um (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Barium‹ als Erstglied: ↗Bariumkarbonat · ↗Bariumnitrat · ↗Bariumsulfat
eWDG, 1967

Bedeutung

Chemie silberweißes, in Luft und Wasser nicht beständiges Leichtmetall
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Barium n. Das zu den Erdalkalimetallen gehörende chemische Element wird 1774 von Scheele als Bestandteil der Schwerspaterde entdeckt und wegen seiner Schwere mit Baryt bezeichnet, zu griech. barýs (βαρύς) ‘schwer’. Der englische Chemiker Davy stellt den entdeckten Stoff durch Elektrolyse im Jahre 1808 metallisch, als reines, ungebundenes Element her und gibt ihm analog zu anderen chemischen Elementen auf -ium den Namen Barium.

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Barium  ●  Ba  Elementsymbol
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Barium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Barium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Barium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der Satellit hat noch eine Portion Barium an Bord, mit der das Experiment im kommenden Juli wiederholt werden soll.
Die Zeit, 14.01.1985, Nr. 02
Strontium sorgt für sattes Rot, Barium lässt die Raketen grün leuchten.
Die Welt, 30.12.2000
Besser ist es aber, die Adsorptionskräfte des Eisen-Niederschlags durch Zugabe wägbarer Mengen von Barium abzusättigen.
Angewandte Chemie, Ausgabe A, Bd. 59, Nr. 1, 1947
So färbt Natrium die Flammen gelb, Kadmium rot, Barium grün und Kupfer blau.
o. A. [cs]: Pyrotechnik. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Denn um die Leuchtkraft zu erhöhen, enthält sie die hochgiftigen Schwermetalle Strontium, Cadmium, Blei und Barium.
C't, 1993, Nr. 7
Zitationshilfe
„Barium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barium>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baritonstimme
Baritonschlüssel
Baritonpartie
Baritonlage
baritonal
Bariumkarbonat
Bariumnitrat
Bariumsulfat
Bark
Barkarole