Barkauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBar-kauf
Wortzerlegungbar1Kauf
eWDG, 1967

Bedeutung

Wirtschaft Kauf, der sofort in bar bezahlt wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einzelnen Fällen kann eine Finanzierung sogar etwas günstiger als der Barkauf sein.
Die Zeit, 24.03.2008, Nr. 12
Der Kunde kommt somit nicht schlechter weg als bei einem Barkauf.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1997
Der Barkauf bietet sich allerdings nur dann an, wenn das Geld nicht von einem Sparkonto genommen wird.
Die Welt, 29.03.2004
Doch gerade der Barkauf kann besonders günstig sein, selbst wenn er am Ende über einen Kredit bezahlt wird.
Der Tagesspiegel, 26.04.2002
Dies soll durch den Barkauf von Ernten, durch die Konsolidierung von Landbesitz in Negerhänden und die Schaffung geeigneter Besitztitel geschehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Zitationshilfe
„Barkauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barkauf>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barkasse
Barkarole
Bark
Bariumsulfat
Bariumnitrat
Barke
Barkeeper
Barkellner
Barkode
Barkredit