Barmann, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Barmann(e)s · Nominativ Plural: Barmänner
WorttrennungBar-mann
WortzerlegungBar1Mann
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Barfrau, Barleute

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Barkeeper · Barmann · ↗Bartender · ↗Schankkellner
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bar Café Kellner mixen servieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Barmann‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war einmal Sänger, er war vor allem der Barmann hier.
Die Zeit, 04.08.2005, Nr. 32
Mein Barmann freut sich, mich in Begleitung einer Frau zu sehen.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.2001
Und weil Nina kein Geld hatte, gab ihr der Barmann öfter mal einen Drink aus.
Bild, 06.06.2000
Wie das wohl ist, Barmann zu sein und alle Drinks mixen zu können?
Bach, Tamara: Marsmädchen, Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger 2003, S. 52
Der Barmann wischte nicht nur einen Tisch für uns ab, auch die Stühle.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 318
Zitationshilfe
„Barmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barmann>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barlohn
Barleute
Bärlauch
Bärlapp
Barkredit
Bärme
barmen
barmherzig
Barmherzigkeit
Barmittel