Barockstil, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBa-rock-stil
WortzerlegungBarockStil

Typische Verbindungen zu ›Barockstil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Barockstil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Barockstil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Deutschland hat die Rezeption des Barockstils sehr früh begonnen.
Blume, Friedrich: Barock. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 20609
Daß der Pietismus negativ zur Auflösung des Barockstils manches beigetragen hat, war bisher nicht unbekannt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 319
Die ursprünglich zweigeschossige Sommervilla bestand nur aus dem Mittelbau im italienischen Barockstil.
Die Welt, 05.09.2005
Das 1700 im Barockstil errichtete Gotteshaus diente vorwiegend der seelsorglichen Betreuung der Wallfahrer.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.2004
In der Ausrichtung auf den höfischen oder göttlichen Kosmos betonte der Barockstil die Unterordnung der einzelnen Glieder der Bauten unter das Ganze.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 275
Zitationshilfe
„Barockstil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barockstil>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barockschloß
Barockperle
Barockorgel
Barockoper
Barockmusik
Barocktheater
Barockzeit
Barograf
Barogramm
Barograph