Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Barockzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ba-rock-zeit
Wortzerlegung Barock Zeit

Typische Verbindungen zu ›Barockzeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Barockzeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Barockzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nationen beteiligt waren, scheint sich in der Barockzeit vornehmlich nur in Frankreich das Interesse wacher erhalten zu haben. [Stäblein, Bruno: Gregorianik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 39833]
Erste Bilder von ihr tauchen bereits in der Barockzeit auf. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.1997]
Das erste Konzert mit Instrumenten aus der Barockzeit war ein beachtenswerter Start. [Der Tagesspiegel, 02.03.2005]
Er galt als charakteristisch noch in der Barockzeit, wenn er auch nicht allgemein beliebt gewesen und als zeitgebunden bald verschwunden ist. [Zingel, Hans Joachim u. Hickmann, Hans: Harfe. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 42115]
Die Barockzeit liebte Formen in kompliziert bewegten Flächen, große Formate und quellendes Detail. [o. A.: Lexikon der Kunst – H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16630]
Zitationshilfe
„Barockzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barockzeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barocktheater
Barockstil
Barockschloss
Barockperle
Barockorgel
Barograf
Barogramm
Barograph
Barometer
Barometerstand