Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Barometerstand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ba-ro-me-ter-stand
Wortzerlegung Barometer Stand1

Verwendungsbeispiele für ›Barometerstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob aber der Barometerstand nun auch gleich auf „Schönwetter“ stehenbleibt, ist eine offene Frage. [Die Zeit, 24.04.1959, Nr. 17]
Durch Berücksichtigung des Barometerstandes kann man die Wettervoraussage noch erweitern. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 288]
Wesentlich für das Gelingen der Versuche waren hoher Barometerstand, stabile Wetterlage, trockene Luft und möglichst ebenes Gelände. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]]
Der Barometerstand ist seit dem Vorabend (Zeitpunkt "Tagesthemen"‑Wetter) gleich geblieben oder leicht gestiegen. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Der Barometerstand ist seit dem Vorabend (Zeitpunkt »Tagesthemen«‑Wetter) gleich geblieben oder leicht gestiegen. [Die Zeit, 10.04.2007, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Barometerstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barometerstand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barometer
Barograph
Barogramm
Barograf
Barockzeit
Barometersturz
Barometrie
Baron
Baronat
Baroness