Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baronet, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ba-ro-net
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
englischer Adelstitel, zwischen Baron und Ritter (Knight) stehend
2.
Träger des Titels

Verwendungsbeispiele für ›Baronet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außer Rand und Band gerät der Baronet vor allem durch die Absicht seiner Gattin, einen von seinen Angestellten zu heiraten. [konkret, 1987]
Aber die Neaves kennen den Hausherrn, Sir Tatton Sykes, den achten Baronet. [Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05]
Dabei war Mosley, Baronet aus einer Familie, die in Manchester zu Reichtum gekommen war, selbst eine typische Figur der englischen Oberklasse. [Süddeutsche Zeitung, 21.02.1998]
Die Briten setzten Bomber‑Harris nach dem Krieg ein Denkmal, erhoben ihn aber nur zum Baronet. [Bild, 13.10.2001]
Weiß der Himmel, warum der siebte Baronet of Sitwell 1972 plötzlich den Entschluß faßte, hinter seinem Schloß einen Weinberg anzulegen, mitten im englischen Industrierevier. [Die Zeit, 01.03.1985, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Baronet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baronet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baronesse
Baroness
Baronat
Baron
Barometrie
Baronie
Baronin
Barothermograf
Barothermograph
Barpianist