Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Barras, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Barras · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Bar-ras
Herkunft Herkunft unsicher, möglicherweise zu barasjidd ‘Fladenbrot’
eWDG

Bedeutung

Soldatensprache Militärdienst, Kommiss
Beispiele:
beim Barras
zum Barras gehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Barras m. ‘Militär, Truppe, Wehr-, Kriegsdienst’, Herkunft unbekannt. Belegt seit etwa 1900, verbreitet in der Soldatensprache des Zweiten Weltkriegs. Wolf Rotw. 44 geht von einer Bedeutung ‘Militärbrot’ aus, will das Wort daher von jidd. baras ‘Fladenbrot’ herleiten und nimmt eine ähnliche Bedeutungsentwicklung an wie bei Kommiß (s. d.).

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Armee · Militär · Streitkräfte · Streitmacht · Truppe · Wehr  ●  Barras  ugs. · schimmernde Wehr (heute ironisierend oder distanzierend)  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Feldzug · Kampfhandlungen · Waffengang · bewaffnete Auseinandersetzung · bewaffneter Konflikt · die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln · kriegerische Auseinandersetzung · kriegerischer Konflikt · kriegsähnliche Zustände · militärisch ausgetragener Konflikt · militärische Auseinandersetzung  ●  Krieg  Hauptform · Orlog  veraltet · militärische Option  verhüllend
  • Soldat
  • (das) Deutsche Heer (histor.)

Verwendungsbeispiele für ›Barras‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sich dieser Trend fortsetzt, wird es in diesem Jahr vielleicht mehr junge Männer geben, die verweigern, statt beim Barras zu dienen. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.1995]
Ein Drittel geht dem Barras jährlich an den Zivildienst verloren. [Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 179]
In Wahrheit hatte sich der Graf von Barras schon 1799, also einige Jahre vor den fraglichen Ereignissen, aus dem politischen Leben Frankreichs zurückgezogen. [Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 179]
Sogar als männliches Initiationsritual für den Platz am Stammtisch scheint der „Barras“ ausgedient zu haben. [Die Zeit, 04.02.1991, Nr. 05]
Damals verspürte er den wachsenden Drang, sich nicht nur „vom Barras“, sondern überhaupt von den Vereinigten Staaten zu befreien. [Die Zeit, 06.12.1963, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Barras“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barras>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barranco
Barrakuda
Barrage
Barpianist
Barothermograph
Barre
Barrel
Barren
Barrengold
Barrenholm