Barrikade, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Barrikade · Nominativ Plural: Barrikaden
Aussprache 
Worttrennung Bar-ri-ka-de
Herkunft Französisch
Wortbildung  mit ›Barrikade‹ als Erstglied: ↗Barrikadenbau · ↗Barrikadenheld · ↗Barrikadenkampf · ↗Barrikadenkrieg · ↗Barrikadenkämpfer · ↗Barrikadenstürmer · ↗barrikadieren
eWDG, 1967

Bedeutung

schnell hergestellte, provisorische Straßensperre zur Verteidigung und Deckung
Beispiele:
Barrikaden aus Pflastersteinen, Stacheldraht, Beton, Holz
eine Barrikade errichten, aufwerfen, bauen
auf den Barrikaden stehen, kämpfen, fallen
umgangssprachlichauf die Barrikaden gehen
über die Barrikaden steigen, stürmen
die Aufständischen verschanzten sich hinter einer Barrikade
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Barrikade · (ver)barrikadieren
Barrikade f. ‘spontan errichtete (Straßen)sperre’. Das gleichbed. frz. barricade wird am Anfang des 17. Jhs. (zunächst unter Beibehaltung der frz. Schreibung) ins Dt. übernommen, aber erst durch die Revolution von 1848 populär. Obwohl frz. barricade (16. Jh.) zuerst als ‘Verschanzung aus Fässern’ bezeugt ist, scheint der versuchte Anschluß an frz. barrique ‘Faß’ eine volksetymologische Deutung zu sein. Frz. barricade geht eher auf gleichbed. ital. barricata (zu barricare ‘verrammeln’, ital. barra ‘Querstange, Sperre’, s. ↗Barre) zurück; vgl. Gamillscheg ²1, 88. (ver)barrikadieren Vb. ‘eine Sperre errichten, verrammeln’ (18. Jh.), aus gleichbed. frz. barricader.

Thesaurus

Synonymgruppe
Barrikade · ↗Hindernis · ↗Straßensperre

Typische Verbindungen zu ›Barrikade‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Barrikade‹.

Verwendungsbeispiele für ›Barrikade‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Schriftsteller sah sich der Linken näher als der Rechten; gegen die sozialistische Moral ging er auf die Barrikade.
Die Welt, 22.05.1999
Es gibt immer Verlierer, und die werden auf die Barrikaden gehen.
Der Tagesspiegel, 24.07.1997
Da waren die Barrikaden schon fortgeräumt und die Straßen ruhiger als vor dem 18.
Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7284
Manche Schriftsteller gingen prompt und forsch auf die Suche nach einer Barrikade.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 465
Und wieder wurden Barrikaden gebaut, wieder wurde in den Straßen gekämpft.
Neue deutsche Literatur, 1954, Nr. 1, Bd. 2
Zitationshilfe
„Barrikade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barrikade>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barrierenspringen
Barrierefreiheit
barrierefrei
barrierearm
Barriere
Barrikadenbau
Barrikadenheld
Barrikadenkampf
Barrikadenkämpfer
Barrikadenkrieg