Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Barrister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Bar-ris-ter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtsanwalt bei den englischen Obergerichten

Verwendungsbeispiele für ›Barrister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Glücklicherweise ist darunter ein Barrister, das ist ein Anwalt mit der Befähigung vor Gericht aufzutreten. [Süddeutsche Zeitung, 22.10.1997]
Er bekam es bei einer Party in der Residenz des amerikanischen Generalkonsuls Patrick J. Nichols von Jack Sherman, dem Präsidenten der Barrister Association von Cincinnati. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.1995]
Nach seiner Emigration war er eine Zeitlang Barrister in London, später Rechtslehrer an Universitäten in England, Kanada, Australien und den Vereinigten Staaten. [Die Zeit, 15.05.1970, Nr. 20]
Die perückenköpfigen Anwälte und Barrister hocken wie Nebelkrähen an ihren Pulten. [Die Zeit, 01.07.1994, Nr. 27]
Noch heute arbeiten in den Inns of Court die höchsten Anwälte Großbritanniens, Barrister und Queen’s Counsel genannt. [Die Zeit, 05.09.2011, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Barrister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barrister>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barrique
Barring
Barrikadenstürmer
Barrikadenkämpfer
Barrikadenkrieg
Barré
Barsch
Barschaft
Barscheck
Barschheit