Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Barsoi, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Barsois · Nominativ Plural: Barsois
Aussprache 
Worttrennung Bar-soi
Herkunft Russisch
eWDG

Bedeutung

Windhund einer russischen Rasse mit langem, seidigem, gewelltem Haar, der in Deutschland als Luxushund gilt

Verwendungsbeispiele für ›Barsoi‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur die Damen, die irische Setter und Barsois vorführen, fühlen sich offenbar verpflichtet, so elegant wie möglich zu sein. [Die Zeit, 04.08.1961, Nr. 32]
Der weiße Barsoi legt Steffi Graf seine Pfoten auf die Schultern. [Bild, 16.03.2000]
Fräulein von Kuhlwein hingegen sei schrecklich groß und dünn und hätte einen riesigen russischen Windhund, einen Barsoi. [Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 47]
Diese Ehe zwischen einem windigen Barsoi und einer schweren gutmütigen Bernhardinerin war schon überreich an Anlässen zu Kummer und Herzeleid. [Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 1037]
Dazwischen liegen langmähnige Afghanen, Azawahks, Barsois, Greyhounds, Salukis, Sloughis und Whippets. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.2002]
Zitationshilfe
„Barsoi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barsoi>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barschheit
Barscheck
Barschaft
Barsch
Barré
Barsortiment
Bart
Bartaffe
Bartanflug
Bartansatz