Bartgeier

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBart-gei-er

Typische Verbindungen zu ›Bartgeier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bartgeier‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bartgeier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Keine zehn Meter entfernt segelt ein rotbraun gefiederter Bartgeier vorbei.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.2003
Der Bartgeier ist eleganter im Flug, er kann enger kreisen und schneller steigen.
Die Zeit, 16.10.1995, Nr. 42
Nach mehr als 100 Jahren haben in den französischen Alpen wieder Bartgeier erfolgreich gebrütet.
Bild, 23.08.1997
In Israel behaupten manche, der Name bezeichne einen weniger sympathischen Vogel, einen Bartgeier.
Der Tagesspiegel, 13.04.1998
Allerdings streicht der Bartgeier lieber in niedriger Höhe die Bergflanken im Hochgebirge entlang, auf der Suche nach Fallwild und Aas.
o. A. [cs]: Bartgeier. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zitationshilfe
„Bartgeier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bartgeier>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bartfliege
Bartflechte
Bartflaum
Bartfäden
Barterl
Bartgras
Barthaar
Bartheke
Barthel
Bärtierchen