Bartisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBar-tisch

Verwendungsbeispiele für ›Bartisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Mädchen war hinter den Bartisch gegangen und hantierte mit den Gläsern.
Die Zeit, 02.10.1952, Nr. 40
Man meint zunächst nicht, daß man den Bartisch jemals erreichen könnte.
Die Zeit, 29.05.1970, Nr. 22
In der Vinothek in Mals stehen auf einem Bartisch hohe Rotweingläser.
Der Tagesspiegel, 13.02.2005
Der Kabarettist lehnt an einem Bartisch, schaut einzelne Gäste schräg aus seiner Brille heraus an, spitzt den Mund wie zuvor die Feder.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2002
In jedem Kolonialwarengeschäft, jeder Weinhandlung, auf jedem Bartisch steht die Reihe der bunt beschilderten Flaschen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 241
Zitationshilfe
„Bartisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bartisch>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bärtig
Bärtierchen
Barthel
Bartheke
Barthaar
Bartkoteletten
Bartkratzer
Bartkünstler
bartlos
Bartmoos