Barverkauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Barverkauf(e)s · Nominativ Plural: Barverkäufe
WorttrennungBar-ver-kauf (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedes Geschäft dieser Art stellt für ihn einen Barverkauf dar.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1995
Beim erstmaligen Barverkauf eines Artikels kann dieser auch gleich in die Produktliste eingetragen werden.
C't, 2000, Nr. 2
Beim Barverkauf im Laden dürfte überhaupt kein Rabatt gewährt werden.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der Fremdherrschaft bis zur Reform des Börsenvereins im neuen Deutschen Reiche. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 4156
Der Wettbewerb unter Brauereien ist hart, und so bieten eben fast alle ihren Abnehmern den Service der "Barverkäufe".
Der Spiegel, 03.12.1984
Die Staatsanwaltschaft muß mehrfach feststellen, daß sich die Prüfer der ZKK bei angeblichen Kompensationen und Barverkäufen verzählt haben und die Anklagen "recht dünn" geworden seien.
Die Zeit, 26.11.1998, Nr. 49
Zitationshilfe
„Barverkauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barverkauf>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barutsche
Bartzottel
Bartwuchs
Bartwisch
Bartwichse
Barvermögen
Barvorrat
Barwert
Baryon
Barysphäre