Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Barzuschuss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Barzuschusses · Nominativ Plural: Barzuschüsse
Aussprache 
Worttrennung Bar-zu-schuss
Wortzerlegung bar1 Zuschuss
Ungültige Schreibung Barzuschuß
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein Barzuschuss war nötig

Verwendungsbeispiele für ›Barzuschuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für jedes Kind erhöht das Finanzamt den Barzuschuss um 1500 DM. [Der Tagesspiegel, 08.10.1999]
Der BVR übernahm im vergangenen Jahr rund 432 Millionen Mark an Risiken und stellte einen Barzuschuss in Höhe von 232 Millionen Mark zur Verfügung. [Der Tagesspiegel, 28.06.2001]
Übrigens gewährt der irische Staat nicht nur den erwähnten Barzuschuß, sondern auch noch Ausbildungsbeihilfen für die irischen Arbeitnehmer. [Die Zeit, 02.02.1976, Nr. 05]
Mit einem kleinen Barzuschuss vor einigen Monaten wären viele Hirten heute in der Lage, ihre Herden und ihre Familien am Leben zu halten. [Die Zeit, 01.08.2011, Nr. 31]
Weitere Steuergeschenke sowie großzügige Barzuschüsse für Maschinen, Fabrikgebäude und Grundstücke kommen hinzu. [Die Zeit, 29.04.1988, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Barzuschuss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Barzuschuss>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barzelletta
Barzahlung
Barzahler
Baryzentrum
Barytpapier
Barège
Basalganglion
Basaliom
Basalt
Basaltberg