Basenpaar, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Basenpaar(e)s · Nominativ Plural: Basenpaare
WorttrennungBa-sen-paar
WortzerlegungBase2Paar

Typische Verbindungen zu ›Basenpaar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Basenpaar‹.

Verwendungsbeispiele für ›Basenpaar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen sind die Kosten auf weniger als einen Cent pro Basenpaar gefallen.
Die Zeit, 19.06.2006, Nr. 25
Zwei beliebige, nicht miteinander verwandte Personen teilen 999 von 1000 Basenpaaren, in einem unterscheiden sie sich jedoch.
Der Tagesspiegel, 01.12.1999
Wie die Wissenschaftler herausfanden, umfasst das Genom des Pilzes über 34 Millionen Basenpaare.
Die Welt, 11.09.2001
Bisher wurde noch nichts über die Sequenz der verschiedenen Basenpaare gesagt.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 131
Mit der gegenwärtig verfügbaren Technik wird die Entschlüsselung eines einzelnen Basenpaares etwa einen Dollar kosten, mithin das Gesamtprojekt 3 Milliarden.
Der Spiegel, 22.07.1991
Zitationshilfe
„Basenpaar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Basenpaar>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
basenbildend
Basen bildend
Basement
Basedowauge
Basedow
bashen
Bashing
Basic English
Basics
Basidie