Bashing, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bashings · Nominativ Plural: Bashings · wird meist im Singular verwendet
Aussprache [ˈbæʃɪŋ] · [ˈbɛʃɪŋ]
Worttrennung Ba-shing
Herkunft gleichbedeutend bashingengl < to bashengl ‘schlagen’
Dieser Eintrag war DWDS-Artikel des Tages am 09.06.2021.
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

abwertend, salopp heftiger verbaler Angriff, herabwürdigende, unsachliche Kritik
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Bashing betreiben
Beispiele:
Auf beiden Seiten wird der andere erst einmal zum diskursunwürdigen Gegenüber erklärt, um ihn dann Verachtung spüren zu lassen[…]. Als probate Kommunikationsform fungieren Shitstorming, Bashing, Mobbing. [Neue Zürcher Zeitung, 22.12.2017]
Das völlig faktenfreie Bashing hat zugenommen und drückt häufig komplexen Fragestellungen den Stempel auf. [Süddeutsche Zeitung, 31.07.2018]
Das frei empfangbare Fernsehen, es war und ist in Deutschland stark, was den Zuschauerzuspruch angeht, trotz des regelmäßigen Bashings, das Jammern über lausige Stoffe und Qualität, vom Trash‑TV à la »Bachelorette« gar nicht zu reden. [Die Welt, 08.07.2015]
Bitte auf dem Teppich bleiben. […] keine sinnlosen Rundumschläge und Bashings via Blog! [Gentrification Blog, 16.04.2010, aufgerufen am 05.06.2015]
Für diese Art des [verbalen] Draufhauens hat sich der Begriff »Bashing« eingebürgert, und Bashing ist natürlich die beste Art, die Japaner aus der Fassung zu bringen. Wer läßt sich schließlich gerne sagen, seine Überschüsse verdanke er vor allem der gezielten und jahrelangen Anstrengung, Importe zu behindern und europäische Waren zu boykottieren. [Die Zeit, 18.09.1992, Nr. 39]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Bashing“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bashing>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bashen
Basenpaar
basenbildend
Basen bildend
Basement
Basic English
Basics
Basidie
basieren
basiert