Basisarbeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Basisarbeit · Nominativ Plural: Basisarbeiten
WorttrennungBa-sis-ar-beit (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

betreiben echt hart intensiv jahrelang konzentrieren kulturell leisten musikalisch musikpädagogisch verrichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Basisarbeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um das Miteinander besser auf den Weg zu bringen, wollte sie Basisarbeit leisten.
Der Tagesspiegel, 03.07.2004
Bevor sie erneut Pläne schmieden, müssen sie nun erst einmal Basisarbeit leisten.
Die Zeit, 20.11.2000, Nr. 47
Auf dessen Basisarbeit für klassische Musik könnte die Stadt nicht verzichten.
Die Welt, 10.07.1999
Sie hat inzwischen nämlich fast aufgehört, überhaupt noch Basisarbeit zu machen.
konkret, 1984
Sehr erotisch ist das alles plötzlich nicht mehr, dafür aber Basisarbeit gegen die Fundamente des Patriarchats.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 139
Zitationshilfe
„Basisarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Basisarbeit>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Basisannahme
Basisaktion
Basis
basiphil
basipetal
Basisartikel
Basisbewegung
basisch
Basisdatum
Basisdemokratie