Basisbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Basisbewegung · Nominativ Plural: Basisbewegungen
WorttrennungBa-sis-be-we-gung
WortzerlegungBasisBewegung2

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Basisbewegungen seien dazu da, nach der Erfüllung ihres Ziels zu sterben.
Der Tagesspiegel, 30.09.1999
Eine merkwürdige Sehnsucht nach Führung trifft sich hier mit dem alten linken Traum von der Basisbewegung.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.2003
Außerhalb Nordirlands ist diese eigentümliche Basisbewegung nordirischer Protestanten noch nie auf Verständnis gestoßen.
Die Zeit, 16.07.1998, Nr. 30
Jedenfalls gehen die Basisbewegungen hüben wie drüben schon jetzt diesen Weg hin zu einer herrschaftsfreien Gesellschaft.
Der Spiegel, 13.11.1989
Ein Teil der Kader ist nicht in der Basisbewegung des revolutionären Kampfes gestählt worden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Zitationshilfe
„Basisbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Basisbewegung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Basisartikel
Basisarbeit
Basisannahme
Basisaktion
Basis
basisch
Basisdatum
Basisdemokratie
basisdemokratisch
Basiseffekt