Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Basissatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Basissatzes · Nominativ Plural: Basissätze
Aussprache 
Worttrennung Ba-sis-satz

Typische Verbindungen zu ›Basissatz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Basissatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Basissatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den neuen Ländern liegt der Basissatz bei 855 Mark. [Der Tagesspiegel, 17.04.2001]
Es gebe keinen Grund für eine Änderung des Basissatzes, erklärte die AOK. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2000]
In den ostdeutschen Ländern liegt der Basissatz für die erste erwachsene Person in einem Haushalt bei 855 Mark. [Der Tagesspiegel, 03.11.2000]
Der Basissatz wurde der Filmindustrie, die ihn nicht wollte, abgetrotzt; wir sind noch gar nicht so sicher, ob sie ihn überhaupt akzeptieren wird. [Die Zeit, 27.09.1963, Nr. 39]
Heimische Produzenten können sich diese aber bisher oberhalb eines Basissatzes von drei Prozent zurückerstatten lassen und haben damit einen Wettbewerbsvorteil. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.2004]
Zitationshilfe
„Basissatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Basissatz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Basisreproduktionszahl
Basisrente
Basispunkt
Basispreis
Basisorganisation
Basisstation
Basisstruktur
Basistechnologie
Basistext
Basistunnel