Basiszins, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Basiszinses · Nominativ Plural: Basiszinsen
WorttrennungBa-sis-zins

Typische Verbindungen zu ›Basiszins‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Basiszins‹.

Verwendungsbeispiele für ›Basiszins‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ist schon der eher karge Basiszins je nach Anlagesumme gestaffelt.
Die Welt, 15.03.2004
Viele Bausparkassen zahlen zudem einen Bonus auf den Basiszins, wenn am Ende auf ein Darlehen verzichtet wird.
Die Welt, 28.06.2003
Der Kunde bekommt nur einen mickrigen Basiszins fest zugesagt, der aber durch diverse Boni oder Prämien aufgepeppt wird.
Die Zeit, 28.05.2003, Nr. 22
Verluste beim Dax würden den Zinssatz dabei nicht drücken, da bei sinkenden Kursen der Basiszins trotzdem ohne Abzug beibehalten werde.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.2001
Bei dem Instrument zahlt der Schuldner nur einen niedrigen Basiszins, dafür aber einen Inflationszuschlag.
Der Tagesspiegel, 27.04.1998
Zitationshilfe
„Basiszins“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Basiszins>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Basiswort
Basiswissen
Basiswinkel
Basiswert
Basisversion
Basiszinssatz
Basizität
Baske
Baskenmütze
Baskerville