Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bassinrand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bassinrand(e)s · Nominativ Plural: Bassinränder
Aussprache  [baˈsɛ̃ːʀant]
Worttrennung Bas-sin-rand
Wortzerlegung Bassin Rand
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

meist CH , sonst veraltet Synonym zu Beckenrand (1)
Beispiele:
Am Bassinrand streifte sie [Clara] sich die Taucherbrille über, glitt ins Wasser und zog ihre Bahnen. [Das sind die Unerschrockenen vom Eichholz, 07.05.2016, aufgerufen am 01.09.2020]
Von Mai bis September stehen die Bademeister jeden Tag am Bassinrand, egal ob bei 8 oder 35 Grad Celsius. [Neue Zürcher Zeitung, 22.07.2015]
Am Bassinrand sitzt ein junges Paar, zwei ältere Männer schwimmen ein wenig träge ihre Längen im Schwimmbecken. [Die Presse, 11.07.2009]
Pro Team befinden sich [beim Wasserball] sechs Feldspieler und ein Torhüter im Wasser, am Bassinrand halten sich bis zu sechs beliebig auswechselbare Spieler bereit. [Basler Zeitung, 10.07.2008]
Bereits während des Kurses [für Rettungsschwimmer] wurden […] [der] Startsprung vom Bassinrand und Startbock, [der] Fusssprung aus mindestens 1 Meter Höhe, […] und das Beatmen am Beatmungsphantom geprüft. [Luzerner Zeitung, 18.06.2004]
Je länger die gesamte zu schwimmende Strecke ist, desto größer wird der Vorteil durch das Abstoßen der Füße vom Bassinrand. [Der Spiegel, 25.06.1952]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Bassinrand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bassinrand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bassin
Basshorn
Bassgitarre
Bassgeige
Bassflöte
Bassinstrument
Bassist
Bassklarinette
Basslage
Basslaute