Bastardierung

WorttrennungBas-tar-die-rung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Artenkreuzung, Rassenmischung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie führe zur "Bastardierung" und "Minderwertigkeit", zur Zerstörung der Reinheit.
Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24
So müssen auch bei Bastardierungen von Pferd und Esel die zur Kreuzung verwendeten Tiere frühzeitig an den Geruch der andern Art gewöhnt werden.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 617
Bastardierungen zwischen Pflanzensippen mit der bewußten Absicht, den Vererbungsgesetzen nachzuspüren, sind zuerst um die Mitte des vorigen Jahrhunderts von dem Augustinermönch Gregor Mendel ausgeführt worden.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 279
Die menschliche Erblehre (Humangenetik), einer der bedeutendsten Zweige der modernen naturwissenschaftlichen A., studiert die Gesetze von Erbgutmischungen (Bastardierung), Konstanz und Variabilität der Erbeigenschaften (Zwillingsforschung).
Prenter, R.: Anthropologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 9357
Zitationshilfe
„Bastardierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bastardierung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bastardieren
Bastarda
Bastard
Bastarbeit
basta
Bastardpflanze
Bastardschrift
Bastardsterilität
Bastardteppich
bastartig