Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bastelbuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bastelbuch(e)s · Nominativ Plural: Bastelbücher
Worttrennung Bas-tel-buch
Wortzerlegung basteln Buch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Buch mit Anleitungen und Vorlagen zum Basteln

Verwendungsbeispiele für ›Bastelbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während meiner Schulzeit habe ich, angeregt durch die damals weitverbreiteten Bastelbücher, aber auch direkt durch den Unterricht, sehr viel gebastelt und experimentiert. [Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 3]
Es klingt wie eine Anleitung aus dem Bastelbuch der Konfliktlösung. [Die Zeit, 02.08.2006, Nr. 32]
Adäquat zur Ausstattung modischer Geschenk‑Boutiquen werden Traditionalisten die Lektüre dieses Bastelbuches eher meiden. [Die Zeit, 10.11.1972, Nr. 45]
Pfarrer Elmar Gruber hat nicht nur religiöse Schriften verfasst, sondern er ist auch Autor mehrerer Bastelbücher. [Süddeutsche Zeitung, 21.08.1999]
Auf den restlichen Seiten locken Bastelbücher, Frisuren zum Selbermachen, Heimatromane, Lexika und CDs. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.1996]
Zitationshilfe
„Bastelbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bastelbuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bastelarbeit
Bastei
Baste
Bastdecke
Bastardteppich
Bastelecke
Bastelei
Bastelfreund
Bastelgruppe
Bastelraum