Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bastler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bastlers · Nominativ Plural: Bastler
Aussprache 
Worttrennung Bast-ler
Wortbildung  mit ›Bastler‹ als Letztglied: Radiobastler · Spielzeugbastler
eWDG

Bedeutung

jmd., der gern und oft bastelt
Beispiele:
ein stiller, geduldiger Bastler
der Bastler kann sich [Dativ] vieles selbst machen

Thesaurus

Synonymgruppe
Bastler · Konstrukteur · Tüftler  ●  Mächler (elsässisch)  schweiz.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Bastler · Heimwerker

Typische Verbindungen zu ›Bastler‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bastler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bastler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er selbst, so behauptete er nun von sich, sei ein fanatischer Bastler. [Sparschuh, Jens: Der Zimmerspringbrunnen, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995, S. 117]
Danach wirft den Bastler so schnell nichts mehr aus der Bahn. [C't, 1997, Nr. 15]
Nun fühlten sich die Bastler der Nation aufgerufen, den Trick herauszufinden. [Die Zeit, 12.03.1982, Nr. 11]
Ein freundlich dreinblickender Herr mit langem Bart ist ein solch respektloser Bastler. [Die Zeit, 21.01.2002, Nr. 03]
Er hatte natürlich mal an Vaters Wagen Reifen gewechselt, aber ein echter Bastler war er einfach nicht. [Süddeutsche Zeitung, 11.12.2001]
Zitationshilfe
„Bastler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bastler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bastkorb
Bastion
Bastille
Basthülle
Basthut
Bastmatte
Bastonade
Bastschnur
Bastschuh
Bastschurz