Bastteppich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBast-tep-pich (computergeneriert)
WortzerlegungBastTeppich

Verwendungsbeispiele für ›Bastteppich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sechsmal werfe ich sie auf den Bastteppich, und jedesmal macht er so etwas wie eine Unfallskizze.
Die Zeit, 11.04.1969, Nr. 15
Der alte Mann, der in einem Hauseingang sitzt und auf einem einfachen Rahmen Bastteppiche webt, kennt den Brauch noch aus seiner Jugend.
Der Tagesspiegel, 02.11.2003
Und auch Mendozas Blick badet, zeitweise ethnografisch-anthropologisch, in der Farbenpracht der allseits ausgelegten Bastteppiche und in prunkenden Hochzeitsritualen nach islamischem Brauch.
Die Zeit, 03.09.2012, Nr. 36
Zu den Teppichen ohne Flor zählen die Kokos- und Sisalteppiche, die Bastteppiche und die handgewebten "Allgäuer Teppiche".
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 106
Zitationshilfe
„Bastteppich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bastteppich>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Basttasche
Baststrick
Bastseil
Bastseide
Bastschurz
Bastunterlage
Bastvorhang
Bastvorleger
Bataille
Bataillon