Bataillonsstab

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBa-tail-lons-stab (computergeneriert)
WortzerlegungBataillonStab2
eWDG, 1967

Bedeutung

Militär

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Gerippe von Stäben, etwa vom Bataillonsstab an aufwärts, und Einrichtungen muß vorhanden sein, um die Mobilmachung vorzubereiten und das schwere Gerät zu betreuen.
Die Zeit, 16.12.1966, Nr. 51
Im Winter 1990 hat Hauptmann Kureck seinen Posten im Bataillonsstab der Grenztruppen geräumt.
Die Zeit, 30.09.1994, Nr. 40
Der Bataillonsstab kam zur Spitze vorgeritten, saß ab und studierte im Straßengraben die Karte.
Flex, Walter: Der Wanderer zwischen beiden Welten, München: C.H. Beck [1933] [1917], S. 62
Als der Angriff einsetzte und ein Stalinorgelschlag die Schlucht des Bataillonsstabes eindeckte, hatte er sich in der hintersten Ecke des Loches verkrochen.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 155
Die Fernverkehrsstraße stieß von Süden nach Norden durch das hügelige, sparsam bewaldete Land, erst an Greifensleben, dann an Gerstedt vorbei, wo der Bataillonsstab eingezogen war.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 906
Zitationshilfe
„Bataillonsstab“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bataillonsstab>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bataillonsschreiber
Bataillonslazarett
Bataillonskommandeur
Bataillonsgefechtsstand
Bataillonsführer
Batate
Batavia
Batch
Batchprocessing
Bathik