Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Batteriehaltung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Batteriehaltung · Nominativ Plural: Batteriehaltungen
Worttrennung Bat-te-rie-hal-tung
Wortzerlegung Batterie1 Haltung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Landwirtschaft das Halten von Legehennen in Legebatterien

Verwendungsbeispiele für ›Batteriehaltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht einmal den elementarsten Bedürfnissen der Tiere kann in der Batteriehaltung entsprochen werden. [Süddeutsche Zeitung, 22.04.1996]
Die Eier in den Kartons stammen jedoch aus einer Batteriehaltung. [Der Tagesspiegel, 30.10.2001]
Die EU‑Landwirtschaftsminister haben sich dennoch vor wenigen Wochen darauf geeinigt, die umstrittene Batteriehaltung ab dem Jahr 2012 zu verbieten. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.1999]
In der Batteriehaltung hat eine Henne gerade einmal Anspruch auf eine Fläche von der Größe dieses Artikels. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1997]
Auch wenn sich die Halter nicht gerade strafbar machen: das Tierschutzgesetz scheint die Batteriehaltung eindeutig zu verbieten. [Die Zeit, 04.02.1985, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Batteriehaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Batteriehaltung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Batteriegerät
Batteriegefechtsstand
Batterieführer
Batteriefeuer
Batterieempfänger
Batteriehuhn
Batteriekessel
Batterieladegerät
Batterieladung
Batteriesalve