Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauablauf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bauablauf(e)s · Nominativ Plural: Bauabläufe
Aussprache 
Worttrennung Bau-ab-lauf
Wortzerlegung bauen1 Ablauf, Bau Ablauf
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Kontrolle des Bauablaufes

Typische Verbindungen zu ›Bauablauf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauablauf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauablauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei nicht mehr möglich, den weit fortgeschrittenen Bauablauf zu korrigieren. [Der Tagesspiegel, 10.08.2000]
Neben verärgerten Nachbarn meldeten sich auch Bürger mit Fragen zu Gebäude und zum Bauablauf. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.1999]
Dafür würden Bauabläufe verändert, zudem falle das Dach kürzer als geplant aus. [Bild, 28.01.2002]
Um den Bauablauf zu sichern, muss auch bei Frost weiter gebaut werden. [Der Tagesspiegel, 28.01.2004]
Da wir ihnen zudem einen raschen Bauablauf und eine begeisternde architektonische Qualität garantieren konnten, wurden wir uns sehr schnell einig. [Der Tagesspiegel, 19.10.1997]
Zitationshilfe
„Bauablauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauablauf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bau
Batzen
Battute
Battuta
Batteur
Bauabnahme
Bauabschnitt
Bauabteilung
Bauakademie
Bauamt