Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baubehörde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Baubehörde · Nominativ Plural: Baubehörden
Aussprache 
Worttrennung Bau-be-hör-de
Wortzerlegung bauen1 Behörde, Bau Behörde
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

städtische oder staatliche Behörde, die für das Bauwesen zuständig ist

Typische Verbindungen zu ›Baubehörde‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baubehörde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baubehörde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gründet ihren Plan besonders auf ein Gutachten der Baubehörde. [Die Zeit, 27.07.1973, Nr. 31]
Ich erinnere mich noch an den Herrn von der Baubehörde. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.2003]
Das beginnt damit, dass die Kosten nicht richtig ermittelt wurden, zudem war die oberste Baubehörde offensichtlich überfordert. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2001]
Dieser Berechnung werde der über ein Jahr gemittelte durchschnittliche tägliche Verkehr zugrundegelegt, schreibt die Oberste Baubehörde. [Süddeutsche Zeitung, 09.02.1998]
Die Oberste Baubehörde fördert diese Initiative mit 60 Millionen Mark. [Süddeutsche Zeitung, 24.01.1994]
Zitationshilfe
„Baubehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baubeh%C3%B6rde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baubeginn
Baubaracke
Bauausstellung
Bauausschuss
Bauausführung
Baubereich
Bauberuf
Baubeschlag
Baubeschreibung
Baubestand