Bauberuf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBau-be-ruf
Wortzerlegungbauen1Beruf, ↗BauBeruf
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
den Bauberuf ergreifen
sich mit dem Bauberuf vertraut machen

Typische Verbindungen zu ›Bauberuf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Arbeitslos Arbeitslose Ausbildung Warenkaufleute registrieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauberuf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauberuf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und immerhin gab es im vergangenen Jahr allein 131000 Beschäftigungslose aus den Bauberufen.
Die Zeit, 22.08.1986, Nr. 35
Ihr Ziel ist es, die allgemeine und berufliche Weiterbildung von Frauen in Bauberufen zu fördern.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1995
Aufgrund der aktuellen Lage sei es schwer, Jugendliche für den Bauberuf zu begeistern.
Die Welt, 31.12.1999
Neben der Lehrstellenbörse werden in den Hallen des Ausbildungszentrums viele verschiedene Bauberufe vorgestellt.
Bild, 06.05.1998
Bei anhaltend gedämpfter Nachfrage nach Bauleistungen und weiter rückläufigen Auftragsbeständen hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt der Bauberufe weiter verschlechtert.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
Zitationshilfe
„Bauberuf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauberuf>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baubereich
Baubehörde
Baubeginn
Baubaracke
Bauausstellung
Baubeschlag
Baubeschreibung
Baubestand
Baubetrieb
Baubewilligung