Baubestand

WorttrennungBau-be-stand (computergeneriert)
Wortzerlegungbauen1Bestand, ↗BauBestand
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anzahl und Art der auf einer bestimmten Fläche vorhandenen Bauten

Typische Verbindungen
computergeneriert

historisch mittelalterlich reich vorhanden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baubestand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch vor dem Winter saniert das Deutsche Museum seinen energiefressenden Baubestand.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.1996
In manchen deutschen Städten stellt diese Architektur freilich mehr als die Hälfte des gesamten Baubestands.
Die Zeit, 18.09.2000, Nr. 38
Zwar konnte noch kein vollständiger Überblick über Baubestand und Grundriß des Klosters gewonnen werden.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.1994
Wer heute hinter die Ausstellungsarchitektur schaut, findet kaum Eingriffe in den historischen Baubestand.
Der Tagesspiegel, 05.09.2000
Für fünf Grundstücke in der Deichstraße mit denkmalgeschütztem Baubestand werden bereits Interessenten gesucht.
Die Welt, 13.07.2000
Zitationshilfe
„Baubestand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baubestand>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baubeschreibung
Baubeschlag
Bauberuf
Baubereich
Baubehörde
Baubetrieb
Baubewilligung
Baubiologie
Baublock
Bauboom