Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baublock, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Bau-block
Wortzerlegung bauen1 Block, Bau Block
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von mehreren Straßen umschlossener, aus zusammenhängenden Bauten bestehender Komplex

Typische Verbindungen zu ›Baublock‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baublock‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baublock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Baublöcke messen 60 mal 60 Meter und gelten als gut gegen den Lärm geschützt. [Die Welt, 08.05.2001]
Aber die Zweige waren zu knorrig, um als Baublöcke dienen zu können. [Die Zeit, 10.03.1955, Nr. 10]
So gibt es Baublöcke, die von vorneherein nicht in die Satzung aufgenommen werden sollen. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.1998]
Seit den siebziger Jahren ist sie eine Sackgasse, und die beiden benachbarten Baublöcke bilden heute einen großen gemeinsamen Hof. [Der Tagesspiegel, 11.07.1998]
Die urbane Gasse zwischen zwei Baublöcken ist lichtdurchflutet, wirkt schwerelos. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.1996]
Zitationshilfe
„Baublock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baublock>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baubiologie
Baubewilligung
Baubetrieb
Baubestand
Baubeschreibung
Bauboom
Baubranche
Baubrigade
Baubude
Baubüro