Baubrigade, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Baubrigade · Nominativ Plural: Baubrigaden
Aussprache  [ˈbaʊ̯bʀiˌgaːdə]
Worttrennung Bau-bri-ga-de
Wortzerlegung  bauen1 Brigade, Bau Brigade
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

besonders DDR, Bauwesen Gruppe von zusammen eingesetzten professionellen Bauarbeitern und Aushilfskräften
Beispiele:
Freuen können sich die Kinder dennoch – die Baubrigade der Gemeinde [hat] zwei neue Spielgeräte aufgebaut. [Leipziger Volkszeitung, 20.04.2020]
Seit 1947 seien, zunächst für den Bau wichtiger Verkehrslinien, Baubrigaden aus Jugendlichen beiderlei Geschlechtes entstanden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
In seinen Sommerferien arbeitete der Medizinstudent in Baubrigaden, auch 1968 in der moldauischen Sowjetrepublik. [Thüringer Allgemeine, 13.08.2021]
Was Armut bedeutet, erlebte er auf Cayo Coco, einer zu Kuba gehörenden Insel. Es gab keinen vernünftigen Kran. Die Baubrigade, die ihm zur Unterstützung geschickt wurde, war handwerklich nicht ausgebildet. [Welt am Sonntag, 12.08.2018]
Gewiß, jede der vier LPG (= Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) beziehungsweise das VEG (= Volkseigene Gut) unserer Kooperation besitzen inzwischen wieder eigene kleine Baubrigaden, um die dringendsten Reparaturen ausführen zu können. [Neues Deutschland, 24.01.1990]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Baubrigade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baubrigade>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baubranche
Bauboom
Baublock
Baubiologie
Baubewilligung
Baubude
Baubüro
Bauch
Bauchansatz
Bauchatmung