Bauchfleisch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBauch-fleisch
WortzerlegungBauchFleisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
Bauchfleisch vom Hammel

Thesaurus

Synonymgruppe
Bauchfleisch  ●  ↗Wammerl  bair.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur leider lasst ihr statt des Bauchfleischs uns dabei schmoren.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2001
Der macht auch Wurst, räuchert Schinken und Wammerl (auf hochdeutsch Bauchfleisch oder durchwachsener Speck).
Die Zeit, 13.05.1988, Nr. 20
Auch Rindfleisch aus eigener Zucht hat er auf der Karte, so "Schusterkotelett", knusprig gebratenes Bauchfleisch mit Backobst, Grießklößen (15 Mark).
Bild, 28.08.1999
Deren Bauchfleisch exportieren die Fischer zum Beispiel nach Großbritannien, wo es geräuchert und zu "Fish and Chips" verarbeitet wird.
Die Zeit, 14.12.2012, Nr. 50
In der bevorstehenden Winterzeit lockt der Landstrich auch mit deftiger Kost. "Knieperkohl" wird da mit Bauchfleisch oder Eisbein serviert, dazu gibt es Pellkartoffeln und Knacker.
Der Tagesspiegel, 02.11.2001
Zitationshilfe
„Bauchfleisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauchfleisch>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauchfett
Bauchfellentzündung
Bauchfell
Bauchfalte
bauchen
Bauchflosse
bauchförmig
bauchfrei
Bauchfüßer
Bauchfüßler