Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauchgefühl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bauchgefühl(e)s · Nominativ Plural: Bauchgefühle
Worttrennung Bauch-ge-fühl
Wortzerlegung Bauch Gefühl
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich nicht vom Verstand geleitete Einschätzung; Intuition
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gutes Bauchgefühl, reines Bauchgefühl
in Präpositionalgruppe/-objekt: auf sein Bauchgefühl hören, vertrauen, sich verlassen
als Dativobjekt: seinem Bauchgefühl folgen
als Aktivsubjekt: sein Bauchgefühl sagt jmdm. etw.
Beispiele:
Vielleicht muss man bei manchen Dingen einfach mal den Verstand ausschalten und auf sein Bauchgefühl vertrauen. [Der Tagesspiegel, 08.01.2005]
Die unguten Bauchgefühle bei manchen Bürgern gegenüber der Einwanderung gehen […] über wirtschaftliche Ängste hinaus. [Neue Zürcher Zeitung, 16.11.2012]
Wenn ich eine gute Idee habe, dann sagt mir das mein Bauchgefühl. [Die Zeit, 24.02.2009]
Oft sei es nur das Bauchgefühl eines Beamten, das die Suche [nach einer vermissten] Person in Gang setze. [Süddeutsche Zeitung, 05.07.2004]
Wenn Fakten allein keine Klarheit bringen, helfe das sogenannte Bauchgefühl. [Süddeutsche Zeitung, 31.05.1997]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Ahnung · Bauchgefühl · Eingebung · Gefühl · Gespür · Instinkt · Intuition · Spürsinn · Vorahnung · innere Stimme  ●  sechster Sinn  ugs. · siebter Sinn  ugs. · so ein (undeutliches) Gefühl  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bauchgefühl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauchgefühl‹.

Zitationshilfe
„Bauchgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauchgef%C3%BChl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauchgefieder
Bauchfüßler
Bauchfüßer
Bauchflosse
Bauchfleisch
Bauchgegend
Bauchgrimmen
Bauchgurt
Bauchhöhle
Bauchhöhlenschwangerschaft