Bauchnabel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Bauch-na-bel
Wortzerlegung BauchNabel
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich Nabel

Typische Verbindungen zu ›Bauchnabel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauchnabel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauchnabel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Land fixiert sich schon fast krankhaft auf seinen eigenen Bauchnabel.
Die Zeit, 03.06.2013, Nr. 23
Man schaut weniger auf die Opfer als auf den eigenen Bauchnabel.
Der Tagesspiegel, 07.05.2005
Vom Bauchnabel weg kam ich zu den anderen privilegierten Stellen ihres Körpers.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 126
Der Bauchnabel wird daher häufig als noch sichtbares Indiz dieser Verbindung angesehen.
Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 59
Sie küßte meinen Bauchnabel und wand sich aus dem Kleid.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 78
Zitationshilfe
„Bauchnabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauchnabel>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauchmuskulatur
Bauchmuskel
Bauchmensch
bäuchlings
Bäuchlein
Bauchoperation
Bauchorgan
Bauchpilz
bauchpinseln
Bauchpresse