Bauchorgan, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBauch-or-gan
WortzerlegungBauchOrgan
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Bauchorgane liegen in der Bauchhöhle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor einer Ultraschalluntersuchung sollte man zum Beispiel die Bauchorgane abtasten.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2003
Vor allem bei der porösen Milz - dem am häufigsten verletzten Bauchorgan - trägt die Fibrinklebung entscheidend dazu bei, das Organ zu erhalten.
o. A.: Die Naht aus der Tube. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Der Befund der Bauchorgane ist ebenfalls mit der Diagnose von Altersverfall vereinbar.
o. A.: Materialien und Dokumente. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 923
Es sei bekannt, dass Bauchorgane viel mit dem Gehirn kommunizierten und Hunger sowie Sättigung über das zentrale Nervensystem reguliert würden.
Die Zeit, 31.01.2012 (online)
Die Wirkung erstreckt sich hauptsächlich auf die Bauchorgane, vor allem die Verdauungsvorgänge, das Nierensystem und die Geschlechtsdrüsen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 214
Zitationshilfe
„Bauchorgan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauchorgan>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauchoperation
Bauchnabel
Bauchmuskulatur
Bauchmuskel
Bauchmensch
Bauchpilz
bauchpinseln
Bauchpresse
Bauchraum
bauchreden