Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauchwand, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bauchwand · Nominativ Plural: Bauchwände
Aussprache 
Worttrennung Bauch-wand
Wortzerlegung Bauch Wand
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die vordere, hintere Bauchwand
dicke, dünne Bauchwände

Typische Verbindungen zu ›Bauchwand‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauchwand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauchwand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Töne waberten durch die Bauchwand, breiteten sich in dir aus und hüllten deine Siri ein. [Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 27]
Früher öffnete man bei einem Eingriff die gesamte vielschichtige Bauchwand. [Der Tagesspiegel, 09.05.2004]
Die Lücke in der Bauchwand reicht auch für große Milztumoren meist aus. [Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 125]
Selbst Magnete auf der Bauchwand, die ebenfalls magnetische Pillen bremsen sollen, hat er dazu schon eingesetzt. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.2004]
An der hinteren Bauchwand, neben der Wirbelsäule, befinden sich Nieren und Harnleiter. [Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 33]
Zitationshilfe
„Bauchwand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauchwand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauchung
Bauchumfang
Bauchtänzerin
Bauchtänzer
Bauchtritt
Bauchwassersucht
Bauchweh
Bauchwelle
Bauchwunde
Bauchzwicken