Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauelement, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bauelement(e)s · Nominativ Plural: Bauelemente
Aussprache 
Worttrennung Bau-ele-ment
Wortzerlegung bauen1 Element, Bau Element
eWDG

Bedeutung

Erzeugnis aus Baustoff, das zum Bau verwendet wird
Beispiele:
Mauerziegel und Bauplatten sind Bauelemente
die einzelnen Bauelemente werden zusammengesetzt, zusammengebaut
spezielle, genormte Bauelemente
die Entwicklung neuer Bauelemente
übertragen
Beispiel:
die menschliche Nahrung in die einzelnen chemischen Bauelemente zerlegen

Thesaurus

Synonymgruppe
Bauelement · Baugruppe · Bauteil · Einheit · Element · Komponente · Modul
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Bauelement‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauelement‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauelement‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit sind die Forscher der Entwicklung nanoelektronischer Bauelemente ein Stück näher gerückt. [C't, 1999, Nr. 20]
Wir liefern auch für etliche Millionen Mark Bauelemente nach Japan. [Der Spiegel, 14.04.1986]
Um so mehr kommt es darauf an, dieses Bauelement laufend zu verbessern. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1971]]
Dort arbeiten die Forscher unter anderem an neuen Methoden zur Herstellung elektronischer Bauelemente. [Die Zeit, 27.11.2000, Nr. 48]
Der Code unterscheidet nicht vier, sondern nur zwei verschiedene Bauelemente. [Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 224]
Zitationshilfe
„Bauelement“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauelement>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baueinstellungsverfügung
Baueinheit
Baueifer
Baudock
Baudirektor
Bauentwurf
Bauer
Bauerei
Bauerlaubnis
Bauernanwesen