Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauernarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-ern-ar-beit
Wortzerlegung Bauer1 Arbeit

Verwendungsbeispiele für ›Bauernarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist sehr schwer, für die Schönheit und den tiefen Sinn in aller Bauernarbeit die rechten Worte zu finden. [NS-Frauen-Warte, 1939]
Ich kenne die harte Bauernarbeit und bin vorsichtshalber Musikant geworden. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.2002]
Trotz harter Bauernarbeit und schlechter Sehkraft eignete er sich in eifrigem Selbststudium ein gediegenes Wissen an. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.1995]
Beseelt von einem unbändigen Kultivierungsdrang wollten die Pioniere der Gründungsphase Siedlung um Siedlung anlegen und so das Land durch harte Bauernarbeit in Besitz nehmen. [Süddeutsche Zeitung, 15.12.1995]
Es ist eine stille, stetige Gegend, ein Wechsel von Feldern, Äckern und Hügeln, ein Gebiet harter, zäher Bauernarbeit. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.1997]
Zitationshilfe
„Bauernarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernanwesen
Bauerlaubnis
Bauerei
Bauer
Bauentwurf
Bauernart
Bauernaufstand
Bauernbefreiung
Bauernbengel
Bauernbett