Bauernblut, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBau-ern-blut
WortzerlegungBauer1Blut
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
in seinen Adern fließt Bauernblut

Verwendungsbeispiele für ›Bauernblut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo sonst brachte Bauernblut etwas wie den Dandy vom Land hervor?
Flake, Otto: Scherzo. In: ders., Lichtenthaler Allee, Gütersloh: Mohn 1965 [1935], S. 349
Im Rathaus sitzt als Oberkreisdirektor ein Mann von friesischem Bauernblut.
Die Zeit, 16.02.1948, Nr. 07
Weiter schien Bauernblut dem »Doctor Lügner« (Münzer) gut geeignet für eine gründliche christliche Gewissenserforschung.
konkret, 1989
Zitationshilfe
„Bauernblut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernblut>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernbewegung
Bauernbevölkerung
Bauernbett
Bauernbengel
Bauernbefreiung
Bauernbrot
Bauernbub
Bauernbühne
Bauernbund
Bauernbursche