Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauernblut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-ern-blut
Wortzerlegung Bauer1 Blut
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
in seinen Adern fließt Bauernblut

Verwendungsbeispiele für ›Bauernblut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo sonst brachte Bauernblut etwas wie den Dandy vom Land hervor? [Flake, Otto: Scherzo. In: ders., Lichtenthaler Allee, Gütersloh: Mohn 1965 [1935], S. 349]
Im Rathaus sitzt als Oberkreisdirektor ein Mann von friesischem Bauernblut. [Die Zeit, 16.02.1948, Nr. 07]
Weiter schien Bauernblut dem »Doctor Lügner« (Münzer) gut geeignet für eine gründliche christliche Gewissenserforschung. [konkret, 1989]
Zitationshilfe
„Bauernblut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernblut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernbewegung
Bauernbevölkerung
Bauernbett
Bauernbengel
Bauernbefreiung
Bauernbrot
Bauernbub
Bauernbund
Bauernbursche
Bauernbutter