Bauernhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBau-ern-haus
WortzerlegungBauer1Haus
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die deutschen Bauernhäuser sind landschaftlich verschieden

Typische Verbindungen zu ›Bauernhaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauernhaus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauernhaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein älterer Herr schaut neugierig aus dem Fenster eines einigermaßen schwedisch anmutenden Bauernhauses.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2002
Der Vater lebte jetzt weit außerhalb des Ortes in einem Bauernhaus.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 157
Später gehen sie dann in eines der Bauernhäuser zum Aufwärmen.
Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 114
Die Preise für alte Bauernhäuser richten sich selbstverständlich nach ihrer Lage.
Die Zeit, 07.03.1969, Nr. 10
Von der Straße sah das Haus aus wie die Bauernhäuser auch.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 129
Zitationshilfe
„Bauernhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernhaus>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernhauptmann
Bauerngut
Bauerngestalt
Bauerngeschmack
Bauerngeschlecht
Bauernheer
Bauernhochzeit
Bauernhof
Bauernhufe
Bauernhütte